Beiträge

Rezept

Kürbis-Lauch-Süppchen (AIP)

Rezept

Rezept für Kürbis-Lauchsuppe

Rezept für ein AIP freundliches Kürbis-Lauchsüppchen

Ich bin eine Suppentante, keine Frage. Eine gute Suppe macht mich satt und glücklich. Zu allen Tageszeiten. Ich kann Suppe zum Frühstück, Mittagessen oder als Abend(brot)suppe essen. Wobei cremig-feine Suppen meine absoluten Favoriten sind. Wer sich jetzt schüttelt, braucht gar nicht weiter lesen. Wer  wissen möchte, was eine warme Suppe für die Gesundheit tut, liest hoffentlich weiter.

Warum ist Suppe ein Universalnahrungsmittel ist und warum ich sie sogar schon zum Frühstück esse:

Kürbis-Lauchsüppchen

Cremiges Kürbis-Lauchsüppchen mit Suppenfleisch

  • sie macht satt, nicht müde
  • sie lässt sich als große Portion vorkochen und portionsweise einfrieren,
  • damit ist sie schnellstens verfügbar und muss nur noch kurz aufgekocht werden
  • sie ist schneller warm gemacht, als eine Fertigpizza im Ofen braucht
  • sie ergibt als Cremesuppe ein köstlich, weiches Mundgefühl
  • man nimmt nahezu unerkannt eine Portion Gemüse zu sich
  • sie wärmt den Magen und gibt ihm keinen Kälteschock, sie kommt langsam und löffelweise in den Magen, somit kommt
  • niemand auf die Idee eine warme Suppe so hinunterzustürzen wie einen kalten Smoothie
  • selbst wenn man am Morgen noch nicht kauen mag,  mit einer Suppe bekommt der Körper eine leicht verdauliche Mahlzeit
  • sie gibt Flüssigkeit, Vitamine und Mineralstoffe
  • man kann mit einem Grundrezept durch immer wieder andere Gemüsezusammenstellungen immer neue Variationen schaffen,
  • dadurch wird eine Suppe nie langweilig
  • sie lässt sich problemlos mit verschiedenen Fleischsorten und Fischsorten kombinieren.
  • Kurz: Suppe ist ein Easy-Peasy-Allrounder
Kürbis und Lauch

Kürbis und Lauch gehen eine innige Verbindung ein

Suppenfleisch kochen

Suppenfleisch

Kürbis, Lauch und Fleischbrühe gehen eine innige Verbindung ein

Die Flüssigkeit ist die Basis jeder Suppe. Wenn es schnell gehen muss, kann diese Basis einfaches Wasser sein. Besser und gehaltvoller ist allerdings eine Basis aus Knochen- oder Fleischbrühe. Hier haben wir die Vitamine und Mineralstoffe aus dem Fleisch oder Knochen. Und ja, in Fleisch und Knochen sind wichtige B-Vitamine, Eisen, L-Carnitin, Aminosäuren usw.. Dies ist besonders wichtig, falls jemand seinen sogenannten Leaky Gut mit Hilfe der Ernährung bei der Heilung unterstützen möchte.

Für dieses Rezept habe ich Fleischbrühe gewählt. Zum einen habe ich damit gleich meine Eiweißportion zur Suppe dabei und zum anderen wird Fleischbrühe nicht solange gekocht und ist damit histaminärmer, als eine lang gekochte Knochenbrühe. Aufgrund meiner Histaminintoleranz koche ich Fleisch- und Knochenbrühe immer im Schnellkochtopf.

Für dieses Rezept eignen sich Kürbissorten wie Hokkaido oder Butternut besonders gut. Ich habe den Hokkaidokürbis von meinem Acker genommen. Hokkaido hat den Vorteil, dass man die Schale normalerweise mitkochen kann.

Den Lauch habe ich zum einen aus geschmacklichen Gründen dazu getan. Ich finde die leicht zwiebelige Schärfe des Lauchs unterstützt den leicht süßen Kürbisgeschmack gut. Zum anderen habe ich so die Farben Orange, Weiß und Grün in meiner Mahlzeit unter gebracht. Unterschiedliche Gemüsefarben bieten unterschiedliche pflanzliche Nährstoffe, nicht umsonst heißt es: Eat the rainbow. Zuletzt ist diese Gemüsekombination farblich ansprechend. Wer schon einmal erlebt hat, wie „ansprechend“ die Kombination Rote Beete-Broccoli wird, kann  sicher verstehen, warum man die Gemüsesorten auch farblich passend kombinieren sollte. 😉

Hokkaidokürbis mit Porree

Hokkaido Kürbis aus eigenem Anbau mit Lauch

Gewürfelter Kürbis mit Lauch

Kürbis und Lauch vor dem Kochen in kleine Stücke schneiden

Rezept: Kürbis-Lauchsüppchen

Kürbis-Lauch-Süppchen
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 50 Min.
 

Eine AIP (Autoimmun Protokoll Paleo) freundliche Cremesuppe zur Vorratshaltung

Gericht: Hauptgericht, Side Dish, Soup
Autor: Anke Komorowski, ernaehrungsbausteine.de
Zutaten
  • 500 Gramm Suppenfleisch vom Weiderind
  • 2 Liter Wasser
  • 1 Schuss Obstessig oder Verjus (histaminfrei)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Pimentkörner, beim AIP weglassen
  • 4 Wacholderbeeren, beim AIP weglassen
  • 3 große Lauchstangen
  • 2-3 Hokkaidokürbisse (ca. 1500g geputztes Gewicht)
  • Ca. 3 Zentimeter frischen Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Kurkumapulver
  • Salz nach Geschmack
  • 0,5 Liter Kokosmilch
Anleitungen
  1. Suppenfleisch mit Wasser, Essig/Verjus, Lorbeerblättern, Pimentkörnern (nicht AIP) und Wacholderbeeren (nicht AIP) aufsetzen und im Schnellkochopf ca. 45 Minuten kochen lassen. Ohne Schnellkochtopf die doppelte Zeit einrechnen.

    Suppenfleisch kochen
  2. In der Zwischenzeit die Kürbisse aufschneiden, die Kerne entfernen und die Kürbisse in mittelgroße Stücke schneiden. Beim Lauch die stark grünen Oberblätter und die Wurzel wegschneiden, Lauch waschen und in mittelgroße Ringe schneiden.

    Gewürfelter Kürbis mit Lauch
  3. Die fertige Fleischbrühe abseihen, Fleisch zur Seite legen und Gewürzkörner entfernen.

  4. Geschnittenes Gemüse und die restlichen Gewürze in die fertige Fleischbrühe geben und ca. 45 Minuten normal köcheln lassen. Nach Geschmack salzen und alles mit der Kokosmilch fein pürieren.

    Fleisch würfeln und portionsweise zu der Suppe geben.

    Kürbis-Lauchsüppchen
  5. Meine Hinweise zu Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

    Guten Appetit!

Kürbis-Lauchsüppchen

Cremiges Kürbis-Lauchsüppchen mit Suppenfleisch

Lassen Sie es sich schmecken!

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2018

Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Bestellen Sie doch meinen Newsletter und bleiben bei neuen Veröffentlichungen immer auf dem Laufenden!

Oder folgen Sie mir auf Instagram, wo es einige Inspirationen aus meiner eigenen täglichen Ernährung  gibt.

Auch auf Pinterest  bin ich vertreten! Gerne dürfen Sie meine Pins und Blogbeiträge teilen!

Wenn Sie auf diese Links klicken, werden Sie mitsamt Ihren Daten auf meine Seiten in diesen sozialen Netzwerken weiter geleitet, beachten Sie daher die Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie NICHT auf diese Links.

Ich freue mich auf Sie!

 

 

 

Wirsingeintopf

Hausmannskost Wirsingeintopf

Wirsingeintopf

Hausmannskost Wirsingeintopf – Paleo – AIP möglich – CleanEating

Wirsingeintopf – lecker, ursprünglich,  gesund

Im August reift das erste Wintergemüse und der Wirsing ist ganz vorne dabei! Da ich einfache und effektive Rezepte liebe, gibt es heute ein Rezept für einen Wirsingeintopf, wie ihn schon unsere Großeltern gekocht haben könnten.

Eintöpfe sind generell praktisch – man kann gleich eine größere Menge vorkochen und einfrieren, und wer nicht gerade mit starker Histaminintoleranz zu kämpfen hat, weiss, dass Eintöpfe aufgewärmt noch einmal so gut schmecken.

Wirsing gehört zu den schnellkochenden Kohlarten und hat einen feinen Kohlgeschmack, der nicht zu aufdringlich ist.

Wirsing

Frischer Wirsing vom eigenen Gemüseacker

Mein heutiges Rezept habe ich mit vorgekochten Kartoffeln gemacht, die als Nachtschattengewächse natürlich nicht AIP ( Autoimmunprotokoll Paleo) geeignet sind. Man kann die Kartoffeln aber problemlos durch  Möhren oder Süßkartoffeln ersetzen. Damit hat man einen AIP konformen Eintopf, der durch die rote Farbe der Möhren oder Süßkartoffeln sogar noch besser aussieht, als der Eintopf mit den Kartoffeln. Ich mag beide Varianten, aber da meine diesjährige Kartoffelernte durchaus gut war und die selbst angebauten Kartoffeln ganz wunderbar schmecken, gab es bei mir die Kartoffelvariante.

Pellkartoffeln

Frische Pellkartoffeln für den Wirsingeintopf

Rezept Wirsingeintopf – Guten Appetit!

Hausmannskost Wirsingeintopf
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
45 Min.
 

CleanEating, Paleo, optional AIP geeignet

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 5
Autor: Anke Komorowski, ernaehrungsbausteine.de
Zutaten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 mittelgroßer Wirsing
  • 750 Gramm Rinderhack
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm frischer Ingwer, geschält
  • 10 vorgekochte ode frische Kartoffeln, (Nicht AIP konform!)
  • 3 Süßkartoffeln als Kartoffelersatz, (AIP konform, oder)
  • 10 mittelgroße Möhren, (AIP konform)
  • 2 TL Bohnenkraut
  • 1 gehäufter TL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer, bei AIP weglassen
  • 1/4 -1/2 Liter Wasser, Knochen- oder Gemüsebrühe
  • 1/4 Liter Kokosmilch
  • 1 EL Kokosöl
Anleitungen
  1. Wirsing halbieren und Strunk entfernen. Zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und gekochten oder rohen Kartoffeln kleinschneiden.

    Im AIP statt Kartoffeln Möhren oder Süßkartoffeln kleinschneiden.

    Wirsing
  2. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Rinderhack in Kokosöl sanft anbraten.

    Mit Wasser, Gemüse- oder Knochenbrühe und Kokosmilch auffüllen, Wirsing und frische Kartoffeln (ersatzweise Süßkartoffeln oder Möhren) dazu geben.

    Salz, Kurkuma und Bohnenkraut dazu geben und 30-40 Minuten kochen lassen.

    Bei Verwendung von vorgekochten Kartoffeln diese erst 10 Minuten vor Kochende dazu fügen.

    Pellkartoffeln
  3. Abschmecken mit Salz und Pfeffer (Pfeffer beim AIP weglassen).

    Evtl. Eintopf kurz mit einem Kartoffelstampfer durchstampfen, damit er sämiger wird.

    Meine Hinweise zu Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

    Guten Appetit!

    Wirsingeintopf
Wirsingeintopf

Lecker Wirsingeintopf!

Lassen Sie es sich schmecken!

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2018

Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Bestellen Sie doch meinen Newsletter und bleiben bei neuen Veröffentlichungen immer auf dem Laufenden!

Oder folgen Sie mir auf Instagram, wo ich immer wieder Inspirationen aus meiner eigenen täglichen Ernährung  gebe.

Auch auf Pinterest und Facebook bin ich vertreten! Gerne dürfen Sie meine Pins und Blogbeiträge teilen!

Wenn Sie auf diese Links klicken, werden Sie mitsamt Ihren Daten auf meine Seiten in diesen sozialen Netzwerken weiter geleitet, beachten Sie daher die Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie NICHT auf diese Links.

Ich freue mich auf Sie!

 

Rezeptfoto Wintereintopf

Wärmender Wintereintopf

Rezeptfoto Wintereintopf

Wärmender Wintereintopf – Lecker!

 

Es geht doch nichts über einen wärmenden Wintereintopf!

Der Februar ist lang und trübe, das Wetter grau, nasskalt oder eisig kalt? Grippe und Erkältungen greifen um sich?

Da hilft mir immer ein wärmender Wintereintopf!  Er gibt die verlorene Wärme zurück, ist schnell gemacht, schmeckt fast jedem und die vielen gesunden Zutaten helfen die Erkältungs-und Grippekeime in Schach zu halten. Was will man mehr?

Rote Zwiebeln für den Wintereintopf

Rote Zwiebeln enthalten viel Quercetin – ein Powerstoff für unsere Gesundheit

Porree im Wintereintopf

Die Schwefelverbindungen im Lauch sollen antioxidativ und antibakteriell wirken

Für den Wintereintopf kommen wunderbare Lagergemüse zum Einsatz. Sie enthalten auch im tiefsten Winter noch reichlich gesunde Schwefelverbindungen, wie der Porree oder Lauch, die roten Zwiebeln und der feine Wirsingkohl.

Wichtige Carotinoide liefern Möhre und rote Zwiebel. Knoblauch, Kurkuma, Majoran und Ingwer wirken antibakteriell und keimtötend, zudem neutralisiert der Ingwer den Knoblauchduft etwas.

Möhren und Petersilienwurzeln ersetzen Kartoffeln und so passt der Wintereintopf auch noch in die gemäßigte Low Carb Küche.

Es gibt also keinen Grund sich nicht hin und wieder mit einem wärmenden Wintereintopf zu versorgen und sich danach gemütlich mit einer Kuscheldecke auf das Sofa zu verkrümeln.

Möhren für den Wintereintopf

Möhren liefern uns Beta Carotin als Vorstufe für Vitamin A

Wirsingkohl

Wirsing – ein sanfter Kohl für den Wintereintopf

Dieser Wintereintopf ist:

  • AIP geeignet,
  • Paleo geeignet,
  • CleanEating passend,
  • Milchfrei,
  • Kaseinfrei,
  • Glutenfrei,
  • Bedingt Fruktoseintoleranz geeignet,
  • Geeignet bei Laktoseintoleranz,
  • Gemäßigt Low Carb
Knoblauchknollen für den Wintereintopf

Knoblauch soll keimtötend wirken – gut in der Erkältungszeit

Hier ist das Rezept für den wärmenden Wintereintopf:

Gemüse für den wärmenden Wintereintopf

Wising, Möhren, Lauch und Petersilienwurzeln, Hackfleisch und wärmende Gewürze kommen in den Wintereintopf

Wärmender Wintereintopf
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 

Ein AIP geeigneter, wärmender Wintereintopf

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 6
Autor: Anke Komorowski, ernaehrungsbausteine.de
Zutaten
  • 1 kleiner Wirsing
  • 2 Stangen Porree/Lauch
  • 2 mittelgroße Petersilienwurzeln, ersatzweise Pastinaken
  • 2 große rote Zwiebeln, ersatzweise weiße Zwiebeln
  • 300 g Möhren
  • 500 g Gehacktes vom Weiderind
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 4 cm frischer Ingwer
  • 1/2 Teelöffel Majoran
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 2 EL Kokosöl, nativ
  • 3/4 l Kokosmilch mit Wasser oder Brühe gemischt
  • 1 Teelöffel Paprika Edelsüß, bei AIP weglassen
  • Salz nach Geschmack
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Poree kleinschneiden und mit dem Hackfleisch in Kokosöl anbraten.

    Rote Zwiebeln für den Wintereintopf
  2. Restliches Gemüse, Ingwer und Knoblauch fein schneiden und hinzu fügen.

    Gemüse für den wärmenden Wintereintopf
  3. Kokosmilch/Wassergemisch mit Salz und den Gewürzen dazu geben.

    Alles 20 bis 30 Minuten köcheln lassen.

    Leckerer Wintereintopf
  4. Meine Hinweise zu Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

    Guten Appetit!

    Rezeptfoto Wintereintopf
Leckerer Wintereintopf

Wintereintopf in sonnigen Farben – durchwärmt und stärkt

 

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2018

Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Bestellen Sie doch meinen Newsletter und bleiben bei neuen Veröffentlichungen immer auf dem Laufenden!

Oder folgen Sie mir auf Instagram, wo ich mehrfach wöchentlich Inspirationen aus meiner eigenen täglichen Ernährung  gebe.

Auch auf Pinterest und Facebook bin ich vertreten! Gerne dürfen Sie meine Pins und Blogbeiträge teilen!

Ich freue mich auf Sie!

Gerne können Sie Ihre Erfahrungen mit dem Rezept in die Kommentare schreiben!

 

Hausgemachte Hühnersuppe - Ein Küchenklassiker

Hausgemachte Hühnersuppe

Hausgemachte Hühnersuppe - Ein Küchenklassiker

Hausgemachte Hühnersuppe – Ein Küchenklassiker

Hausgemachte Hühnersuppe – Ein richtiges Soulfood!

Ist es kalt und schubbelig draußen? Fängt die Nase an zu jucken und die Knochen schmerzen? Dann ist Zeit für eine gute, heiße Hühnersuppe. Der Küchenklassiker schlechthin! Er wird heutzutage immer noch gerne bei Erkältungen empfohlen, aber leider nimmt sich kaum einer mehr die Zeit sie frisch zuzubereiten. Das wird sich hoffentlich jetzt ändern, denn selbstgemachte Hühnersuppe schmeckt einfach unvergleichlich gut und lässt sich für müde und kranke Momente im Leben, bei denen man nicht so gerne kocht, auch wunderbar einfrieren.

Hausgemachte Hühnersuppe - Gesund und Lecker!

Hausgemachte Hühnersuppe – Gesund und Lecker!

Ist die Wirksamkeit einer Hühnersuppe bei Erkältungen wissenschaftlich erwiesen?

Hühnersuppe hilft bei Erkältungen, zumindest ist dies eine weitverbreitete Ansicht. Es werden auch immer einige Studien dazu angegeben. Das Problem dabei:  Dort geht es in der Mehrzahl um Einzelkomponenten, die auch in Hühnersuppe vorkommen. In vitro wurde beobachtet, dass Hühnersuppe Stoffe enthält, die die weißen Blutkörperchen aktivieren. Genaue Studien speziell zu Hühnersuppe gibt es, soviel ich weiss, aber nicht.(siehe:1;2;3)

Ich bin allerdings der Meinung, dass Studien immer nur einen Teil der Wahrheit ausmachen. Den wichtigeren Aspekt liefert mir mein eigener Körper. Und der sagt mir, dass ihm eine heiße Hühnersuppe gut schmeckt und er sich wieder angenehm wohlig warm fühlt, wenn er Hühnersuppe bekommen hat.  Und wenn meine 93-jährige Mutter sich erkältet hat und meine Schwester oder ich ihr echte Hühnersuppe kochen, ist es auch immer ein Zeichen der Liebe und Zuneigung. Daher ist Hühnersuppe für mich ein Soulfood, ein Essen, was nicht nur schmeckt, sondern auch der Seele gut tut.

Diese hausgemachte Hühnersuppe ist daher:

  • AIP geeignet,
  • Paleo geeignet,
  • Low Carb geeignet,
  • CleanEating passend,
  • Milchfrei,
  • Kaseinfrei,
  • Glutenfrei,
  • bedingt Fruktoseintoleranz geeignet,
  • geeignet bei Laktoseintoleranz,
  • Menschen mit Histaminintoleranz  müssen hier die Verträglichkeit, wie immer, besonders gut austesten, oft ist es hilfreich ein wirklich ganz frisches Suppenhuhn zu nehmen und es im Schnellkochtopf zu kochen.
    Hühnersuppe vom Freilaufhuhn

    Gemüse plus Freilaufhuhn gleich leckere Hühnersuppe!

    Gemüse für die Hühnersuppe

    Gemüse für die Hühnersuppe

    Hühnerfleisch für die Hühnersuppe

    Hühnerfleisch für die Hühnersuppe

Und hier gibt es endlich das Rezept für meine hausgemachte Hühnersuppe:

Hausgemachte Hühnersuppe
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
2 Stdn.
 

Hausgemachte Hühnersuppe - Ein echtes Soulfood

Autoimmunprotokoll Paleo geeignet

Paleo, Low Carb, Clean Eating

Gericht: Soup
Portionen: 8
Autor: Anke Komorowski - Ernährungsbausteine
Zutaten
  • 1 frisches Suppenhuhn, möglichst ehemals freilaufend
  • 2x das Grüne vom Lauch
  • 1/2 Knoblauchknolle
  • 2 kleine Möhren
  • 1 mittelgroße Petersilienwurzel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Stück Ingwer
  • 10 Pimentkörner, beim AIP weglassen
  • 1 Stück Knollensellerie
Oberes ist zum Kochen der Brühe. Jetzt kommen die Gemüsezutaten und Gewürze für den zweiten Teil der Herstellung:
  • 1,5 kg gemischtes Gemüse in unterschiedlichen Gewichtsanteilen. So, wie es gerade im Haus ist.
  • Sellerie
  • Petersilienwurzel
  • Möhren
  • Lauch
  • Mairübchen
  • Grüne Bohnen
  • Pastinaken
  • Salz
  • Pfeffer, beim AIP weglassen und mit scharfem Olivenöl würzen
  • 2 EL Olivenöl fruchtig-scharf
  • 1 Bund Petersilie
Anleitungen
  1. Alle Zutaten des oberen Rezeptteils in einen 5-Liter Schnellkochtopf geben, Wasser bis zur Obergrenze auffüllen und 1 Stunde kochen.

    Wer keinen Schnellkochtopf hat, gibt 2-3 Liter Wasser mit den Zutaten in einen großen Topf und kocht alles zwei bis drei Stunden.

    Hühnersuppe vom Freilaufhuhn
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse aus dem zweiten Rezeptteil in kleine Würfel schneiden.

    Gemüse für die Hühnersuppe
  3. Wenn die Brühe fertig ist, alle Einlagen mit einem Schaumlöffel heraus nehmen.

    Hühnerbrühe
  4. Das vorbereitete Gemüse aus Rezeptteil 2  zwanzig Minuten in der Brühe kochen lassen. In der Zwischenzeit das Hühnerfleisch von den Knochen lösen, kleinschneiden und extra stellen.

    Hühnerfleisch für die Hühnersuppe
  5. Das kleingeschnittene Hühnerfleisch zu der Gemüse-Hühnerbrühe geben, alles würzen und mit kleingeschnittener Petersilie garnieren.

    Der Küchenklassiker - Hausgemachte Hühnersuppe
  6. Meine Hinweise zu Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

    Guten Appetit!

    Hausgemachte Hühnersuppe - Gesund und Lecker!
Der Küchenklassiker - Hausgemachte Hühnersuppe

Der Küchenklassiker – Hausgemachte Hühnersuppe

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2017

Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Bestellen Sie doch meinen Newsletter und bleiben bei neuen Veröffentlichungen immer auf dem Laufenden!

Oder folgen Sie mir auf Instagram, wo ich mehrfach wöchentlich Inspirationen aus meiner eigenen täglichen Ernährung  gebe.

Auch auf Pinterest und Facebook bin ich vertreten! Gerne dürfen Sie meine Pins und Blogbeiträge teilen!

Ich freue mich auf Sie!

Gerne können Sie Ihre Erfahrungen mit dem Rezept in die Kommentare schreiben!

Links:
(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/359266 Effects of drinking hot water, cold water, and chicken soup on nasal mucus velocity and nasal airflow resistance.
(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24916173 Use of home remedies: a cross-sectional survey of patients in Germany.
(3) https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%BChnersuppe Hühnersuppe
Radieschenblättersuppe

Radieschenblättersuppe

Radieschenblättersuppe

Radieschenblättersuppe

Hier kommt die versprochene Radieschenblättersuppe

Die Suppe ist:

  • AIP geeignet,
  • Paleo geeignet,
  • Low Carb geeignet,
  • Laktosefrei,
  • Glutenfrei,
  • Getreidefrei,
  • Fructosearm,
  • histaminarm,
  • Radieschen sind sehr salicylatreich, daher würde ich bei den Blättern auch davon ausgehen
  • Radieschen gehören eher zu den Low Fodmap Gemüsen, bei den Blättern wäre ich aber eher vorsichtig

Die Radieschen sind weggeknabbert und übrig bleibt ein großer Bund grüner Blätter, die man leider wegwerfen muss? Keinesfalls, Radieschenblätter sind essbar und superlecker im Salat, im Smoothie oder in einer Suppe.

Obwohl man wenig genaue Nährwertangaben zu Radieschenblättern finden kann, kann man davon ausgehen, dass die Blätter mindestens genauso viel Nährstoffe enthalten wie die Knollen, vielleicht sogar etwas mehr.

Radieschenblätter enthalten Senföle, die antibakteriell wirken sollen, viel Kalium, Calcium, Eisen und die Vitamine A,B1,B2 und C. Grund genug, sie einfach mal zu probieren.

Radieschen frisch vom Feld

Radieschen frisch vom Feld

Die Radieschenblätter für die Suppe sollten ungespritzt sein und aus biologischen Anbau stammen.

Die Möhre macht die Suppe cremiger und dickflüssiger. Die Hühnerbrühe sollte vorgekocht sein. In meinen Bildern ist die Suppe etwas dunkler, weil ich sie mit Entenbrühe gekocht habe und mit etwas gebratener Entenbrust serviert habe.

Radieschenblätter, Möhren, Zwiebeln

Radieschenblätter, Möhren und Zwiebeln kommen in die Suppe

Nun geht es aber zum Rezept für die Radieschenblättersuppe!

Radieschenblättersuppe mit Möhren

Radieschenblättersuppe mit Möhrendekoration

 

Radieschenblättersuppe
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Radieschenblätter sind eßbar und enthalten viele Nährstoffe. Statt sie wegzuwerfen, mache ich eine leckere Suppe daraus. Die Radieschenblättersuppe ist AIP (Autoimmunprotokoll Paleo), Paleo, Low Carb und Clean Eating geeignet.

Gericht: Soup
Portionen: 3
Autor: Anke Komorowski - Ernährungsbausteine
Zutaten
  • 2 Bund Radieschenblätter
  • 1 große Möhre, ersetzbar auch durch Pastinake oder Süßkartoffel
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 EL Kokosöl, ersetzbar mit Olivenöl oder Schmalz
  • 1 EL Verjus (histaminfrei), oder Obstessig, oder Weißwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • 500 ml Hühnerbrühe selbstgekocht, ersetzbar mit jeder anderen Brühe
  • 350 ml Kokosmilch, ersetzbar mit anderer Pflanzenmilch oder Sahne
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL getrockneten Oregano
  • Salz nach Bedarf
  • frisch geriebene Muskatnuss, beim AIP weglassen
  • Schwarzer Pfeffer beim AIP weglassen
  • 1 kleine Möhre als Dekoration
Anleitungen
  1. Radieschenblätter gut waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden.

    Die große Möhre, die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch würfeln.


    Radieschenblätter, Möhren, Zwiebeln
  2. Möhren, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch in Kokosöl leicht anschwitzen. Mit Brühe ablöschen, Radieschenblätter, Verjus, Lorbeerblätter, Salz und Oregano dazu geben und die Suppe etwa 10 Minuten köcheln lassen.

  3. Kokosmilch dazu geben und die Suppe pürieren. In Teller füllen.

    Die kleine Möhre in zarte Scheiben schneiden und die Suppe damit vorsichtig garnieren. In die Mitte der Suppe kann noch ein Klecks Kokosjoghurt zur Verzierung gegeben werden, falls vorhanden.

    Etwas Pfeffer und Muskatnuss ganz zum Schluss darüber reiben.

    Radieschenblättersuppe mit Möhrenpunkten und Entenfilet
  4. Ich habe die Suppe mit Entenbrühe gekocht und mit Entenbrustscheibchen serviert. Das geht natürlich genauso mit anderem dünn geschnittenem Fleisch oder Hühnerbrust.

    Radieschenblättersuppe mit Möhren
  5. Meine Hinweise zu den Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

Radieschenblättersuppe mit Möhrenpunkten und Entenfilet

Radieschenblättersuppe mit Möhrenpunkten und Entenfilet

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2017

Wer noch nicht weiss was AIP bedeutet, kann es hier nachlesen.

Spargelcremesuppe

Spargelcreme-Pastinaken-Süppchen

Spargelcremesuppe

Cremige Spargel-Pastinaken-Suppe

Diese cremige Spargel-Pastinakensuppe ist:

  • AIP-geeignet,
  • Paleo geeignet,
  • Low Carb geeignet,
  • histaminarm,
  • laktosefrei,
  • glutenfrei,
  • eifrei,
  • kaseinfrei,
  • vegetarisch,
  • vegan,
  • Spargel kann Probleme bei Salicylatintoleranz und Fructoseintoleranz machen, sein FODMAP Anteil ist hoch.

Eine leichte, cremige Suppe, die sowohl als Vorspeise, leichte Hauptspeise oder Frühstückssuppe geeignet ist.

Die Zubereitungsdauer (wenn man sich schon den frisch geschälten Spargel kauft) liegt unter einer halben Stunde, daher fällt es unter die Kategorie Ratz-Fatz-Essen.

Dass man Spargel in allen möglichen Varianten zubereiten kann, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Spargel hat Saison, also stand ich bei meinem Spargelbauern und war erschlagen von der Auswahl und vor allem von den diesjährigen Preisen.

Mit am günstigsten war der dicke Suppenspargel und für den habe ich mich dann auch entschieden. Spargelsuppe ist eine super Alternative, wenn man nicht viel Geld ausgeben will und trotzdem mit dem feinen Spargelaroma eine Geschmacksexplosion erleben möchte.

Da ich wenig Zeit hatte, habe ich ihn mir auch gleich vor Ort in der Maschine schälen lassen.

Warum ich keine Spargelsuppe aus den Schalen mache? Nun, weil ich darauf achte möglichst viel Gemüse zu mir zu nehmen und man Spargelschalen nur auskochen kann. Wer aber Spargelschalen hat und sie schön extra auskocht, kann diesen Sud auch wunderbar zur Herstellung dieser Spargelsuppe verwenden.

Die Pastinaken verändern die Farbe der Suppe nicht und machen die Suppe cremiger.

Spargelcreme

Cremiges Spargelcreme-Pastinakensüppchen

 

Rezept: Cremiges Spargel-Pastinakensuppe für 4-6 Portionen

  • 1kg, dicken, geschälten Suppenspargel
  • 2 mittelgroße weiße Zwiebeln
  • 2 kleine Pastinaken
  • 1 EL natives Kokosöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Scheibe frischen Ingwer
  • ¼ TL Kurkuma
  • 700 ml Wasser, Fleischbrühe, Spargelschalenwasser oder Knochenbrühe
  • 500 ml Kokosmilch oder andere verträgliche Ersatzmilch
  • Salz, ca. 1 TL
  • Geriebene Muskatnuss (bei AIP weglassen)
  • Etwas Pfeffer (bei AIP weglassen)
  • Etwas Kresse zur Garnierung

Zwiebeln klein würfeln.

Spargel in ca. 2cm große Stücke schneiden. Köpfe heil lassen, auch wenn sie größer als 2cm sind.

Pastinaken schälen und in kleine Scheibchen oder Würfel schneiden. Sie haben eine längere Garzeit als der Spargel, dies gleicht man mit kleineren Stückchen wieder aus.

Zwiebeln, Knoblauchzehe, Pastinaken und Spargel in Kokosöl etwas anschwitzen. Bitte nicht braun braten, diese Suppe soll ihren Spargelgeschmack behalten, ein starkes Röstaroma wäre hier zu dominant.

Mit den Flüssigkeiten aufgießen, Salz und Kurkuma hinzu fügen und 15 Minuten köcheln lassen.

Spargelspitzen herausnehmen, Suppe mit einem Pürierstab pürieren, Spargelspitzen wieder hinzu fügen.

Beim Anrichten das Süppchen mit etwas geriebener Muskatnuss und etwas Pfeffer verfeinern.

Wer in der Eliminationsphase des Autoimmunprotokolls Paleo (AIP) ist, muss Pfeffer und Muskatnuss weglassen, alle anderen setzen die beiden sparsam ein um den Spargelgeschmack nicht zu übertünchen.

Mit etwas Kresse, Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

Wer dieses Süppchen als Hauptspeise isst, kann ein Stück Lachs oder anderes Fischfilet darin garziehen lassen und hat damit eine vollständige Mahlzeit.

Sparggelcremesuppe

Spargelcreme-Pastinaken-Süppchen

Guten Appetit!

 

Bildquelle: Anke Komorowski, Copyright 2017