Zucchininudeln mit Hackfleischsoße

Zucchininudeln mit Hackfleisch

Zucchini sind eigentlich ganzjährig erhältlich, die Hauptzeit für Zucchini in unserer Region ist aber von Juni bis August. Baut man Zucchini selbst an, wird man regelmäßig von zu groß gewachsenen Früchten überrascht und irgendwann hat man den Eindruck, dass man nur noch Zucchini essen muss. Zum Glück lassen sie sich gekocht gut einfrieren. Eine gute Maßnahme, wenn Freunde und Verwandte eher bestürzt als freudig schauen, weil man ihnen wieder einmal großzügig Zucchini in Baseballschlägergröße schenken will.

Zucchini für zucchininudeln

Zucchini frisch vom Feld

Diese Zucchininudeln mit Hackfleischsoße sind:

  • AIP geeignet,
  • Paleo geeignet,
  • Low Carb geeignet,
  • Laktosefrei,
  • Glutenfrei,
  • Getreidefrei,
  • Fructosearm,
  • Bei Histaminintoleranz ist besonders auf die Frische des Hackfleisches zu achten, im besten Fall sollte Hackfleisch bei Histaminintoleranz selbst gewolft werden,
  • Zucchinis sollten bei Saliylatintoleranz eher wenig Probleme machen, im Zweifelsfall sollte man sie schälen,
  • Zucchini gehören eher zu den Low Fodmap Gemüsen, die Zwiebeln in der Soße sollten dann evtl. weggelassen werden,
Zucchininudeln

Aus Zucchini werden Nudeln

Rezept: Zucchininudeln mit Hackfleischsoße

Es gibt verschiedene Gemüseschneider um Gemüsenudeln zu machen. Meiner ist super und hat drei verschiedene Schneideplatten, aber nimmt auch viel Platz in der Küche weg. Es gibt auch kleinere und handlichere, wo man das Gemüse wie einen Bleistift in einen Anspitzer steckt und dreht.

Zucchininudeln mit Hackfleischsoße
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

AIP, Paleo, Low Carb, Clean Eating

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4
Autor: Anke Komorowski - Ernährungsbausteine
Zutaten
  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 500 g Hackfleisch, Rind, Schwein, Lamm oder gemischt
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 EL Kokosöl nativ, oder Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Kokosmilch, oder andere Pflanzenmilch
  • Salz
  • Pfeffer, beim AIP weglassen
  • 1 TL Sumach
  • 1 TL Paprika Edelsüß, beim AIP weglassen
  • 3 EL Hagebuttenmark, wer es nicht bekommt, kann es weglassen. Wer Tomaten verträgt, kann drei enthäutete Tomaten nehmen
Anleitungen
  1. Zucchini halbieren und mit der Kante eines scharfen Esslöffels die Kerne herausschaben.

    Zucchini für zucchininudeln
  2. Zucchini mit dem Gemüseschneider zu Zucchininudeln verarbeiten.

    Zucchininudeln
  3. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.

    Kokosöl in der Pfanne erhitzen.

    Zwiebeln, Knoblauch und gestückeltes Hackfleisch in der Pfanne unter Rühren scharf anbraten bis das Fleisch durchgegart ist.

    Zucchininudeln dazu geben, mit Kokosmilch übergießen, Gewürze, außer Pfeffer, dazugeben und Pfanne mit einem Deckel abdecken. Hitze reduzieren und alles 10 Minuten garen lassen. Zum Schluss pfeffern.

    Wem die Soße nachher zu dünnflüssig ist, kann eine halbe Tasse kaltes Wasser mit 1 TL verträglicher Stärke mischen und mit dem Gericht einmal aufkochen lassen.

    Wer Käse verträgt, kann noch etwas Fetakäse untermischen.


  4. Meine Hinweise zu den Intoleranzen in diesem Rezept sind ohne Gewähr, denn jeder hat eine unterschiedliche Verträglichkeitsschwelle.

    Nehmen Sie bitte meine Hinweise als Anregungen und Ihren eigenen Körper als Richtschnur.

Bildquellen: Anke Komorowski, Copyright 2017